Metalust & Subdiskurse Reloaded

"Nur was sie nicht erst zu verstehen brauchen, gilt ihnen als verständlich"

“Rassismus ist ein Problem der Weißen, das PoCs und Schwarze ausbaden müssen”

Der alte Londsdale-( =NSDA)-”Gag” im neuen Gewande im Gästeblock des Millerntores:

“Schwer zu lesen, aber da steht “Ein Sieg heilt unsere Wunden”. Die Buchstaben sind gleich gemalt, nix herausgehoben. So auf den ersten Blick harmlos. Aber denkt man drüber nach, dann ist da ein “Sieg Heil” drin. Dummer Zufall? Unglücklich? Vielleicht. Ihr seht das weiße Banner, was dahinter hochgehalten wird? Vielleicht zufällig? Vielleicht dazu passend? Wir wollen keine Vermutungen anstellen. Aber Zufälle sind immer eine zu einfache Ausrede.” 

Erbärmlich, seine Kreativität darauf zu verwenden, Nazi-Parolen in fremde Stadien zu schmuggeln. Und dann noch ausgerechnet dieser “Slogan” – aber Opfer verhöhnen ist ja fast schon Mainstream in Deutschland, wenn auch nicht immer derart explizit.

Konnte das – anders als diese Flaggen einst im Chemnitz-Block, zu Regionalligazeiten, damals, die kurz darauf die richtige Antwort erhielten – gestern im Stadion nicht sehen. Scheiße genug ist es allemal.

Freilich kann die Antwort nicht nur ein schlichtes “gegen Nazis!” sein. Das ist immer nötig, wieso man dabei nicht stehen bleiben soll, kann und darf, weiß eindrucksvoll Karano zu berichten:

“Warum habt ihr die ganze Zeit über Lobeshymnen für euch gesungen? Sicher ist es erfreulich, dass Nazis nicht marschieren können, aber sich die ganze Zeit über selbst dafür zu loben, ist absolut unangebracht. Glaubt ihr der Rassismus ist damit besiegt? In diesem Land sind rassistische Denkstrukturen in allen Köpfen tief verankert. Und ja, auch in euren! Im Übrigen ist es die Pflicht, keine Heldentat jedes_r weißen Deutschen etwas gegen Rassismus und Faschismus zu tun. Rassismus ist ein Problem der Weißen, das PoCs und Schwarze ausbaden müssen. Das Verhindern eines Naziaufmarsches ist nur ein Tropfen auf dem heißen Stein in einem Land, in dem Rassismus strukturell und institutionell verankert ist. Es ist nicht mehr, als das Einfordern eines Mindestmaßes.”

 

About these ads

2 Antworten zu ““Rassismus ist ein Problem der Weißen, das PoCs und Schwarze ausbaden müssen”

  1. Pingback: Es lag am Rasen – #FCSP nullt daheim gegen Cottbus « KleinerTods FC St. Pauli Blog

  2. Pingback: Das St. Pauli-Rätsel « Metalust & Subdiskurse Reloaded

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 922 Followern an