Metalust & Subdiskurse Reloaded

"Nur was sie nicht erst zu verstehen brauchen, gilt ihnen als verständlich"

Mal rüber lesen: Ring2 über Guido Schröter und anderes …

„Da frage ich mich nach der Lektüre meines Lieblings-Anwaltsbloggers, wieso ein Artikel über die Denunziationsphantasien eines Politikers mit “Waschweib” überschrieben werden muss. Am Wochenende, in Vorbereitung zum Spitzenspiel des FCSP gegen Fürth am Millerntor schaue ich im Hamburger Abendblatt auf ein Comic des im St. Pauli Umfeld bekannt gewordenen Guido Schröter und frage mich, wieso er schwarze Spieler mit Schlauchlippen zeichnet, weiße aber nicht?“

Soll ja schon Menschen aus dem Stadion vertrieben haben, diese Gedankenlosigkeit bei der Reproduktion kolonialer Karrikaturen, die zur Entwertung der Unterworfenen dienten und auch noch dienen. Auch, wenn das gar nicht so gemeint ist.  Finde die SpOn-Bilderstrecke leider gerade nicht, aus der das so deutlich hervor ging.

Bitte bei Erik diskutieren, ich kann gerade nicht mehr 😉 – sensibilisieren dahingehend, so was bleiben zu lassen, sollte sich trotzdem jeder. Gerade Herr Schröter, der darauf schon mal hingewiesen wurde meines Wissens. Es geht ja um noch mehr als ums Verletzen, es geht um die implizite Zustimmung zur Geschichtsklitterung, einer, die bis heute sehr stark wirkt und die kaum jemand auf dem Zettel hat, obwohl sie massive Wirksamkeit in der Aktualität besitzt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s