Metalust & Subdiskurse Reloaded

"Nur was sie nicht erst zu verstehen brauchen, gilt ihnen als verständlich"

Lasset uns lila Pudel sein!

Gibt offenkundig Prämierungen von rechts namens „lila Pudel“:

„Derzeit nimmt Kemper auf der Liste der „Lila Pudel“ (so die Bezeichnung der Männerrechtler für profeministische Männer)“Platz 136 ein.“

Das ist ja geradezu ein Kompliment. Und, was Kemper erforscht (war er das nicht auch mit „Klassismus“?), fügt sich geradezu bruchlos in Debatten andernorts wie auch hier seit Jahren schon ein:

„Die aktuelle ’neue Männerrechtsbewegung‘ in Deutschland kommt ideologisch eigentlich aus den USA. In Verbindung mit einem Anti-Political-Correctness-Diskurs ist sie in den 1990ern nach Deutschland gewandert. Heute kennen wir diese Haltung ‚man wird das wohl noch sagen dürfen‘ ja zu genüge: Sie ist auch anschlussfähig an rechte und antifeministische Diskurse.“

War ja auch in der Che-Debatte einmal mehr spürbar, diese nackte Angst, irgendwer könne mit ihnen eines Tages so umgehen, wie sie es gewöhnt sind, Anderen gegenüber Macht auszuüben, sie, die weißen, heterosexuellen Männer. Dabei hat das gar keiner vor, doch die bloße Vorstellung erzeugt nackte Panik … die kennen das halt so gut, diese Zurichtung, die sie selbst genüsslich alltäglich vollziehen. Nein, nicht alle.

Lustig auch die versatzstückhafte Kommentarsektion zum verlinkten Interview, kannte ich alle vorher schon.

Advertisements

2 Antworten zu “Lasset uns lila Pudel sein!

  1. Pingback: Wikimänner, Piraten und Männer an sich « medium – wenn schon n3rd, dann richtig!

  2. che2001 Juni 6, 2011 um 11:14 am

    Die Zeit, als „Nieder mit dem Männlichkeitswahn“ omnipräsent auf Häuserwänden prangte ist jedenfalls lange vorbei. Ich hatte das Aufkommen dieser Männerbewegung ja noch aus der Semidistanz aufmerksam verfolgt, als es da um Initiationsrituale und Schwitzhütten ging und Leute wie Robert Bly die Gurus waren. Ursprünglich eine Psychosekte, die sich als Gegenbewegung zur Männerradikaltherapie beschreiben lässt ist daraus heute eine ganz zielgerichtete Privilegienwahrerbewegung geworden, aus Backlash Rollback. Letztlich eine Unterfraktion der Vielgestaltigen Neuen Rechten Neuen Typs (vorläufiger Arbeitsbegriff).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s