Metalust & Subdiskurse Reloaded

"Nur was sie nicht erst zu verstehen brauchen, gilt ihnen als verständlich"

Die Saat von Sarrazin und Heinsohn geht auf …

… und ein Schelm ist, wer die Zusammenhänge nicht sieht: Sarrazin plädiert für dicke Pullover statt Heizen – die Bundesregierung streicht Heizkostenzuschüsse. Heinsohn platziert in DIE WELT und FAZ, wenn ich mich recht entsinne, Propaganda gegen „Welfare Queens“, „Sozialhilfemütter“, die Anreize würden ja falsch gesetzt und massenhaft Mütter nur gebären, weil der Staat sie dafür bezahle; ja, überhaupt bekämen die „die Falschen“ Kinder, und in den USA sei es ja auch gelungen, dass schwarze Mütter nur noch 1,1 Kinder (ca.) pro afromerikanischer Gebärmutter produzierten – und Antje Schrupp zerlegt gekonnt, was die Regierung nunmehr plant (via Jörg Marx bzw. PBBMarx/Twitter, eine prima Quelle, Dankeschön!) :

„Und jetzt soll Hartz-IV-Empfängerinnen das Elterngeld komplett gestrichen werden. War das neue Elterngeld noch eine Kombination beider Logiken, so hat nun die neue Logik die Oberhand gewonnen: Kinderbetreuung ist nicht mehr eine unterstützenswerte Sache an sich, sondern ihr ökonomischer Wert, also das, was der konkreten Familie von der Allgemeinheit dazu beigesteuert wird, ist direkt an die Erwerbsarbeit gekoppelt: Je besser jemand verdient, desto mehr gibt es auch.“

Die Erwähnung der „Kopftuchmädchen“ fehlt da noch. Weil „wir“ ja eine „unkontrollierte Einwanderung in die Sozialsysteme“ haben, wie Frau Merkel schon immer zynisch-schlau anzumerken wusste. Ich geh dann mal göbeln …

Advertisements

10 Antworten zu “Die Saat von Sarrazin und Heinsohn geht auf …

  1. Pingback: Tweets that mention Die Saat von Sarrazin und Heinsohn geht auf … « Metalust & Subdiskurse Reloaded -- Topsy.com

  2. MartinM Juni 8, 2010 um 11:14 am

    Volle Zustimmung! Im Licht dessen, was gerade im “Sparpaket” beschlossen wurde, ist Heinsohns Aufsatz in der FAZ („Sozialhilfe auf fünf Jahre begrenzen“ Rechtfertigung und Propaganda zugleich. Wobei ich Heinsohn, wegens seines Rufes als Experte für Demographie und als Verfechter der Eigentumsökonomik, für weitaus einflussreicher halte, als einen populistisch nach unter tretenden Politiker. Wobei Heinssohn ja auf den Gebieten, auf denen er sich bevorzugt öffentliche äußert, eher ein innen dring fixen Ideen anhängender und nach außen geschmeidig-opportunistisch auftretender „Öchsperte“ (chat atkins) als echter „Experte“ ist.

    Dazu habe ich mal was geschrieben:
    Heinsohn – vom “Entfant terrible” der Hexenforschung zum “Klassenkämpfer von oben”

  3. momorulez Juni 8, 2010 um 11:16 am

    Danke für Links!

    Ich war ja mal wieder zu faul, die ganzen Texte zu den beiden hier im Blog rauszukramen und schäme mich auch dafür 😦 …

  4. Bodo Wilbert Juni 8, 2010 um 12:57 pm

    Der Faschismus macht sich wieder breit in Deutschland. Und wir können es wahrscheinlich wieder nicht verhindern. Das ist frustrierend. Er dringt wie ein kaltes Gift in den Blutkreislauf der Gesellschaft ein und zerstört sie ganz langsam, Schritt für Schritt, Herzschlag für Herzschlag.

  5. che2001 Juni 8, 2010 um 3:10 pm

    Angst massiert die Schläfen er Nation
    in den Straßen, in den Köpfen, in den Computernetzen spukt die Vision von einer besser rotierenden Welt. Datenpaläste, die Armee ohne Beine. Mein Herr, mein Herr, das Volk fühlt sich alleine. Die Abstraktion ist nicht genug, ihr fehlt der Geruch von Erde, Eisen und Blut. Der Himmel leer, ohne Ziel, ohne Feind! Spiel einen Marsch, der unsere Schritte vereint, gib uns den Glauben, ein Wort aus Beton!

    Führerwetter.

    Dein Morgen bricht an.

  6. bdanneberg Juni 9, 2010 um 8:22 pm

    Den Artikel des „Soziologen“ kannte ich noch gar nicht. Es ist interessant, wie sich die Dinge wiederholen. Es wird interessant, wo sie (wieder?!) hinführen.

    In jedem Fall zeigt es eines: Bildung ist kein Garant für Menschlichkeit.

  7. momorulez Juni 9, 2010 um 10:36 pm

    Ich glaube, der ist sogar „nur“ eremitrierter Sozialpädagogik-Professor …

  8. Pingback: Paternalismen und Blickumkehr « Metalust & Subdiskurse Reloaded

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s