Metalust & Subdiskurse Reloaded

"Nur was sie nicht erst zu verstehen brauchen, gilt ihnen als verständlich"

Ach Gottchen!

„Der Anlage-Experte Karsten Schroeder verdächtigt die Regierung, mit dem Verbot ungedeckter Leerverkäufe Meinungsmache gegen Hedgefonds zu betreiben.“

Der Arme! Da hetzt seit Jahrzehnten die politische Klasse Hand in Hand mit Wirtschaftsverbänden gegen alles, was sich wahlweise nicht wehren kann oder als zu aggressiv behauptet wird – Asylbewerber, Muslime, Arbeitslose, Fussballfans, anmaßende Lohnempfänger, lässt sich fortsetzen, die Liste -, und nun jammert Herr Schroeder rum, weil irrwitzige Kapitalanballungen, gegen die Vulkanaschewolken schlicht Witze und Ölteppiche wirkungsschwach sind, durch „Meinungsmache“ attackiert würden. Frei nach dem Motto: Auf Menschen draufdreschen ist völlig in Ordnung; wer jedoch kapitalitische Strukturen als solche und deren Operationsweise angeht, ist des „Big Brothertums“ verdächtig:


„WELT ONLINE: Herr Schroeder, kennen Sie den Roman „1984“ von George Orwell? Darin veranstaltet die herrschende Klasse regelmäßig eine „Hasswoche“ – eine Propagandaveranstaltung, bei der politische und militärische Gegner beschimpft werden, um das unterdrückte Volk abzulenken. Zum Beispiel werden andere Staaten beschuldigt, ständig Angriffe durchzuführen, die es gar nicht gibt.

Karsten Schroeder: Das erinnert mich an etwas…

… vielleicht an die Beschimpfung von Spekulanten?

Schroeder: Da läuft in der Tat eine Propagandamaschine, und zwar schon seit Beginn der Finanzkrise. Man hat nach einer Gruppe gesucht, die man leicht als Schuldige darstellen kann. Hedgefonds sind ?in Deutschland ohnehin kaum bekannt. Und was man nicht kennt, gibt einen idealen Sündenbock ab.“

Die Kumpanei der WELT ist ja ebenso eklig wie die Frechheit des Jammerlappens selbst – „verdächtigt“, als sei er der Herr Staatsanwalt -; dass jene, die totalitäre Strukturen forcieren, sich ständig als deren Opfer behaupten, ist schier unerträglich. Wenn Propagandisten Propaganda geißeln …

Interessant freilich, dass das Verbot ungedeckter Leerverkäufe, also etwas, das sich auf Handlungen bezieht, kurzerhand als dissen von Personen, „Spekulanten“, rezipiert wird. Klar, die politische Klasse nährt das, diese Opfergetue von Herrn Schroeder ist dennoch Zynismus pur.

Und wer zweistellige Renditen einfährt, kann das nur, indem er z.B. Massenarbeitslosigkeit gezielt produziert. Vielleicht einfach gesetzliche geregelte Zuschüsse für die Arbeitsagentur durch jene, die zweistellige Renditen einfahren, verordnen?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s