Metalust & Subdiskurse Reloaded

"Nur was sie nicht erst zu verstehen brauchen, gilt ihnen als verständlich"

Sprachlich verarmte Kulturpessimisten

Wenn man die Zeichensetzung ändert, wird das noch schöner (via hrafnsgaldr/twitter):

Der ehemalige New-York-Times-Kolumnist David Bouchier nannte Twitter das Medium der sprachlich verarmten Kulturpessimisten.(…) : Die Kurznachrichten sind Ausdruck einer SMS-artig verkürzten Jugendsprache und Twitter ist ein Hort der Belanglosigkeiten.

Nieder mit dem Aphorismus, möchte man das fort schreiben. Schmeichelt mir aber, als alter Sack Jugendsprache attestiert zu bekommen.

Dem zum Trotze ist die Belanglosigkeit vermutlich  bestes Mittel gegen totalisiertes Effizienzdenken. Sich der Irrelevanz ganz hingeben … nicht umsonst durften die Sklaven einst auf den Baumwollfeldern nicht miteinander quatschen, sondern mussten dafür in die Kirche gehen. Und „Tratsch im Treppenhaus“ ist ein Ohnesorg-Klassiker. Und überhaupt sind das Schönste doch die Nebensachen dieser Welt …

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s